Der Wandteppich

Seit ich die Yogaschule übernommen habe, hat sich einiges ein wenig verändert. Ganz auffällig ist der neue - nein - alte Wandteppich am Kopf des Yogaraums. Alte Hasen wissen, dieser Teppich hing schon in der "alten Villa", eher etwas versteckt aber doch ganz offen im Treppenhaus.


Bevor ich die Yogaschule übernahm, hatte ich zusammen mit Anne Wißmann, die Geschäftsführerin des "verlag ganzheitlich leben", meine Untermieterin im Eingangs-bereich, Kontakt zu Barbara Czok, Feng-Shui-Beraterin. Sie schaute sich die Räume an und erstellte einen sehr ansprechenden Plan zur Verschönerung unserer Räume. In diesem Zusammenhang kam mir dieser Teppich in den Sinn und wie schön es wäre, ihn genau dort aufzuhängen, wo er jetzt hängt. Und es ist wirklich der allerschönste Zufall, dass ich diesen Teppich versteckt und zusammengelegt in der Kommode im Umkleideraum wiederfand!


Der Teppich stellt das System der Chakren dar, sowie die Bahnen von Ida und Pingila, nach Shushumna die Haupt-energiebahnen im Körper.


Die dargestellten Chakren sind Energiezentren in unserem Körper und liegen auf der Energiebahn Shushumna.


Für viele teilweise ganz fremde Vokabeln. Freut Euch also darauf, mit der Zeit mehr darüber zu erfahren.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0



Hinterlasse deine Daten und du bekommst meine News:

 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Für Nachrichten an mich klicke auf den Post-Buddha:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

HIMALAYA INSTITUT

Yogaschule Ahrensburg e.V.

Gabriele Slomka

Neue Str. 5-7

22926 Ahrensburg

Tel.: 0179 7623 709